„GEMEINSAME ERFAHRUNGEN SCHAFFEN VERSTÄNDNIS UND VERBINDUNG“

United Action e.V. geht auf die Initiative der Aktivistin Fatuma Musa Afrahzurück, die sich, aufgrund ihrer eigenen Flucht- und Ankunftserfahrung, seit Jahren für das Empowerment von neuankommenden Frauen und Mädchen in Berlin sowie in Brandenburg einsetzt. Der Verein zielt zudem die Förderung von Austausch und Toleranz innerhalb interkultureller Kontexte. 

Fatumas GESCHICHTE

Fatuma ist in Somalia geboren und nach der Flucht vor dem Bürgerkrieg in Kenia aufgewachsen. Sie studierte Soziale Arbeit sowie Entwicklungszusammenarbeit in Mombasa und Nairobi. Seit 2012 arbeitete sie für internationale Hilfsorganisationen in Mogadischu und in dem Flüchtlingslager Dadaab in Kenia.  

 

Bei ihrer Ankunft in Deutschland verbrachte sie die ersten Jahre in Isolation und Depression in einer Flüchtlingsunterkunft. Seitdem engagiert sie sich in selbst konzipierten Projekten für neuankommende Frauen und Mädchen. 

WAS WIR MACHEN

Mehr als 500 Frauen aus über 12 Ländern haben an unsere Workshops, Meetups und kulturellen Aktivitäten teilgenommen.

 

United Action e.V. bietet Migrationsberatung und organisiert Tanz- sowie Musikworkshops für Mädchen, Begegnungsräume für Frauen und Schwimmkurse. Im Jahr 2019 haben wir erfolgreich zwei Konferenzen mit Neuankommenden und Fachkräfte verschiedener Institutionen durchgeführt, die zum Ziel den Austausch und die Vernetzung hatte. 


SPENDE AN UNITED ACTION

MIT IHRER UNTERSTÜTZUNG KÖNNEN WIR UNSERE ARBEIT MIT NEUANKOMMENDEN FRAUEN UND MÄDCHEN FORTSETZEN

JEDE SPENDE HILFT!

Unsere Bankverbindung:  GLS Bank Bochum  |  IBAN: DE 24 4306 0967 1225 1552 00  |  BIC: GENODEM1GLS

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie eine Spendenbescheinigung zu steuerlichen Zwecken wünschen

 

Wir sind stets auf der Suche nach Ehrenamtlichen, die uns bei Veranstaltungen mit der Organisation, dem Fotografieren, der Kommunikation und weiteres helfen möchten. Schreiben Sie uns eine Nachricht, falls Sie Interesse haben. 

UNITED ACTION WIRD UNTERSTÜTZT VON